Der DRK-Kindergarten Nordkirchen

 

 

(siehe auch DRK-Haus)

 

Am 1. September 1995 öffnete die Einrichtung zum ersten Mal ihre Pforte. Die Einrichtung verfügt über eine Tagesstättengruppe und eine Regelgruppe, in der 45 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreut werden.

 

Die Konzeption der Einrichtung richtet sich nach dem "situationsorientierten Ansatz" in enger Zusammenarbeit mit den Eltern. Dabei werden in die individuellen Erfahrungen und Erlebnisse eines jeden Kindes soweit wie möglich berücksichtigt mit dem Ziel:

Ziel der pädagogischen Arbeit ist es, dem Kind die Möglichkeit zu bieten, vielfältige Kontakte zu knüpfen, dabei unterschiedliche Verhaltensweisen, Situationen und Probleme zu erleben, seine eigene Rolle innerhalb der Gruppe zu erfahren und den anderen Menschen zu akzeptieren.

 

Seit 1998 arbeitet die Einrichtung auch integrativ, d.h. gemeinsame Erziehung von behinderten und nicht behinderten Kindern. Auch dieses ist ein ganzheitliches Angebot, das Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder umfasst. Grundsätzliche Akzeptanz, Aufbau einer Atmosphäre, in der gemeinsamen und voneinander gelernt werden kann und Vorurteile abgebaut werden bzw. gar nicht erst entstehen, sind die wichtigsten Ziele.

 

Das Team der DRK-Tageseinrichtung "Löwenzahn" sieht sich als

Wegbegleiter

der die Kinder und führt sie spielerisch in die alltäglichen Dinge des Lebens ein.

 

Text: DRK-Festschrift

weitere Informationen zu den DRK-Kindergärten (inkl. Verzeichnis) im Kreis Coesfeld *

(* Link zu einer externen Website)